Lesen Sie hier unsere Geschichte

Vandemoortele hat bereits eine lange und erfolgreiche Geschichte in der Lebensmittelindustrie.

1899 - 1945

Europaweite Expansion und Diversifizierung

Im Jahre 1899 gründete Constant Vandemoortele mit seinem Sohn Adhémar das Unternehmen Vandemoortele in Izegem in Belgien, in der Provinz Westflandern. Dies ist áuch heute noch ein Vandemoortele Werk.

Das Unternehmen begann, Öle aus Lein- und Rapssamen zu mahlen und raffinieren. Es entwickelte sich von einem regionalen Hersteller und Lieferanten für die Seifen- und Viehfutterindustrie zu einem landesweit vertretenen Hersteller von Speiseöl. Vandemoortele war übrigens das erste Unternehmen, das Öl in vorgefüllte Flaschen an Verbraucher verkaufte. In den 1930er Jahren wandelte sich das Unternehmen zu einem nationalen Hersteller von Bulk-Speiseöle. Sojabohnen wurden in den Rohstoffen hinzugefügt. Vandemoortele war das erste Unternehmen, das Öl  in vorgefüllten Flaschen verkauft Öl für die Verbraucher zu starten.

1946 - 1996

Europaweite Expansion und Diversifizierung

In den folgenden Jahren expandierte Vandemoortele europaweit. Das Unternehmen erwarb die Firma Albers, den ältesten Margarine-Hersteller in Belgien und startete mit großem Erfolg mit der Herstellung und dem Vertrieb von Margarinen..

Vandemoortele entwickelte sich zu der Zeit von einem nationalen zu einem europäischen Hersteller von Ölen und Fetten – das Sortiment umfasste Rohöle, raffinierte Öle, in Flaschen abgefüllte Öle, Margarinen, Fette und Mayonnaise.

Im Jahre 1962 begann man mit der Herstellung und dem Vertrieb von Frittier-Ölen.

Jahrzehntelang belieferte Vandemoortele aber auch zahlreiche Bäckereien mit Ölen und Fetten und begann in den 60er-Jahren, neue Produkte speziell für die Backbranche zu kreieren, wie beispielsweise Hefe- und Blätterteig.      

1974 wurde eine ganz neue Produktgruppe ins Leben gerufen. Unter dem Markennamen ALPRO® wurde Sojamilch auf den Markt gebracht.  

1978 wurde das Familienunternehmen um einen bedeutenden Geschäftsbereich erweitert: tiefgekühlte Backwaren. Währenddessen expandierte auch das ALPRO®-Geschäft mit einer breiten Palette auf Soja basierender Produkte weiter.

   

 

1997 - 2008

Konzentration auf das Kerngeschäft: Soja-Produkte, Margarine und Fette sowie tiefgekühlte Backwaren

1997 verkaufte Vandemoortele die Geschäftsbereiche Ölabfüllung, Zermahlen und Verfeinern sowie die Mayonnaise-Herstellung – lediglich die belgischen (Eigen)Marken blieben im Sortiment.

Im Fokus standen von nun an drei Kernsegmente: Soja-Produkte, Margarine und Fette sowie tiefgekühlte Backwaren. 

Im gleichen Jahr startete Vandemoortele mit der Produktion von original amerikanischen Donuts unter der Marke THE ORIGINAL DOONY‘S®. Der unglaubliche Erfolg führte dazu, dass Vandemoortele seine Produktpalette noch um weitere Produkte wie Muffins und andere süße Snacks erweiterte.

1998 ging das Familienunternehmen mit dem Geschäftszweig CROUSTIFRANCE® neue Wege, in dem es vollständige Bake-Off-Systeme einschließlich Ausbildung, Ausrüstungsgegenstände und Beratung an kleine lokale Supermärkte, Tankstellen und andere lieferte. Es ermöglichte auch ungelernten Kräften, den ganzen Tag über frische Backwaren anzubieten.  

Auch in den Folgejahren setzte Vandemoortele mit Akquisitionen im Bereich der Backwaren seinen Expansionskurs fort. Hinzu kamen unter anderem Les Pains Pérènes de Roland Cottes (handwerklich hergestelltes Brot - 2004 in Frankreich), Colombus Food Belgium (Donuts - 2004) und Panavi France (Brot und Gebäck – 2008 in Frankreich).

2009 - 2016

Konzentration auf B2B-Kunden – Erweiterung des Sortiments

2009 verkaufte Vandemoortele ALPRO®, den zu der Zeit wichtigsten Teil des Verbrauchergeschäfts und konzentrierte sich auf die B2B-Kunden, den Lebensmitteleinzelhandel und die Gastronomie, hier zum Beispiel Cateringunternehmen und Restaurants, aber auch Handwerksbäckereien und Industriekunden.
   

Im Jahre 2010 erwarb Vandemoortele die Firma Van Dijk Food Products (NL) mit der Frittierölmarke DIAMANT®.

Das Familienunternehmen erweiterte 2015 seine Herstellungskapazitäten durch die Übernahme der LAG, italienischer Marktführer für Tiefkühl-Focaccia und -Brot, und stärkte somit seine Position in Italien. Gleichzeitig konnte man so die eigene Produktpalette unter der Marke LANTERNA® um typisch italienische Spezialitäten wie Focaccia und Ciabatta erweitern.

Zukunft

Ganzheitlicher Ansatz und Konzentration auf den Geschmack

2016 fasst Vandemoortele alle seine internationalen Unternehmungen unter dem Firmennamen Vandemoortele und einer neuen Corporate Identity zusammen. Das Unternehmen möchte seinen Kunden und Verbrauchern hochwertige Produkte mit hervorragendem Geschmack liefern, die sie zu jeder Tageszeit genießen können - zu Hause oder auch unterwegs. Vandemoortele möchte auch weiterhin mit einer optimalen Qualität und gutem Service zum Erfolg seiner Kunden beitragen.

Wir bringen unseren Kunden Produktinnovationen auf den Tisch.

Hervorragender Geschmack beruht auf hochwertige Zutaten, hervorragende Kompentenz und handwerkliche Kunst.